Märchenhaftes Gartenflair auf Schloss Bodelschwingh

Kaum ein Mädchen träumt nicht davon, später einmal eine Prinzessin mit eigenem Schloss zu sein. Und auch später, wenn man die Geschichte mit dem Prinzessinnentitel dank einer geballten Ladung Realität aufgegeben hat, ziehen einen Schlösser und Schlossparks magisch an. Welch ein Glück, dass man als Schlossliebhaber in Dortmund mindestens zweimal im Jahr voll auf seine Kosten kommt. Dann öffnen die Baronin und der Baron von zu Knyphausen nämlich die Pforten zu ihrem Schlosspark in dem malerisch das Wasserschloss Bodelschwingh liegt. Auch dieses Wochenende ist es wieder soweit. Da ich dieses Mal aber leider terminlich verhindert bin, schwelge ich hier mit euch in Fotos von meinem letzten Besuch auf der Gartenflair Messe.

Die Tatsache, dass ich bereits zum dritten Mal dort war, zeigt vermutlich schon meine Begeisterung für diese Veranstaltung. Wenn ihr nun wüsstet, wie viele Fotos ich zwischen dem ganzen Staunen und Einkaufen gemacht habe, würde vermutlich so manch einer von euch die Hände über den Kopf zusammenschlagen und mich für restlos verrückt erklären. Aber was soll man auch machen, wenn man als fotobegeisterte Dortmunderin eine der schönsten Gartenmessen der Umgebung besucht und dabei auch noch mit schönstem Spätsommerwetter verwöhnt wird?!? Richtig! Einfach genießen und die Kamera drauf halten!

Aber keine Sorge, bevor ich diesen Blogpost schrieb, habe ich bereits vorsortiert, damit ihr hier nun meine schönsten Fotos der Veranstaltung zu sehen bekommt.

Neben den zahlreichen klassischen Ständen, die man bei solchen Gartenausstellungen eigentlich immer findet (und ja auch erwartet und liebt) gab es dort auch richtig kreative und passende Fressbuden, die diesen Namen eigentlich nicht verdient haben. Denn irgendwie ist der Begriff ja doch negativ behaftet, was ich hier aber so gar nicht zum Ausdruck bringen möchte. Denn ich war von besagten Anbietern mit ihren charmanten Ständen wirklich begeistert.

Meine absoluten Favoriten waren aber der kleine König und die kleine Elfe, die ich mir zu gerne in den Garten gestellt hätte. Zu blöd, dass dazu sowohl das Geld als auch der eigene Garten fehlten. Aber was nicht ist kann ja noch werden, nicht wahr?

Was ich bei solchen Gartenausstellungen im Übrigen auch immer wieder toll finde, ist die Inspiration die man für eigene kreative Projekte mit nach Hause nimmt. Denn auch wenn ich vieles dort zu gerne gekauft hätte, bin ich persönlich auch super gerne selbst kreativ tätig. Für diese Jahr würde ich mir daher auf jeden Fall einmal vornehmen wenigstens einen Kürbis zu bemalen anstatt ihn auszuhöhlen. Sollte doch irgendwie machbar sein, oder? Marmelade selber machen steht natürlich auch immer wieder auf der Wunschliste. Mal sehen ob das was wird.


Macht ihr Marmelade selber? Und liebt ihr solche Gartenmessen auch so wie ich? Oder habt ihr vielleicht sogar vor dieses Wochenende Schloss Bodelschwingh zu besuchen? Erzählt doch mal, oder lasst einfach so einen netten Kommentar da. Ich würde mich freuen!
Eure Saskia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.