GARTENFLAIR AUF SCHLOSS BODELSCHWINGH

Kaum ein Mädchen träumt nicht davon später einmal eine Prinzessin mit eigenem Schloss zu sein. Und auch später, wenn man die Geschichte mit dem Prinzessinnentitel dank einer geballten Ladung Realität aufgegeben hat, ziehen einen Schlösser und Schlossparks magisch an. Welch ein Glück, dass man als Schlossliebhaber in Dortmund mindestens zweimal im Jahr voll auf seine Kosten kommt. Denn dann öffnen die Baronin und der Baron von zu Knyphausen anlässlich der Messe Gartenflair (bzw. Weihnachtsflair) die Pforten zu ihrem Schlosspark, in dem malerisch das Wasserschloss Bodelschwingh liegt.

Die Tatsache, dass ich bereits zum dritten Mal dort war, zeigt vermutlich schon meine Begeisterung für diese Veranstaltung. Wenn ihr nun wüsstet, wie viele Fotos ich zwischen dem ganzen Staunen und Einkaufen gemacht habe, würde vermutlich so manch einer von euch die Hände über den Kopf zusammenschlagen und mich für restlos verrückt erklären. Aber was soll man auch machen, wenn man als fotobegeisterte Dortmunderin eine der schönsten Gartenmessen der Umgebung besucht und dabei auch noch mit schönstem Spätsommerwetter verwöhnt wird?!? Richtig! Einfach genießen und die Kamera drauf halten!

Aber keine Sorge, bevor ich diesen Blogpost schrieb, habe ich bereits vorsortiert, damit ihr hier nun meine schönsten Fotos der Veranstaltung zu sehen bekommt. Direkt zu Anfang meiner Runde druch den Park wurde ich erst von einer Hummel und wenig später von ein paar Fröschen begrüßt.

Leider habe ich das Schild dieses Händlers erst Zuhause beim Durchsehen der Bilder entdeckt, sonst hätte ich es wohl mit genommen. Da ist doch so einiges wahres dran, oder?

Auch diese Kristallkugeln faszinieren mich alle Jahre wieder. Wem es da auch so geht und im Gegensatz zu mir den passenden Platz dafür hat, der wird bestimmt bei der nächsten Messe im Schlosspark (beim so genannten Weihnachtsflair) sicher fündig.

Von diesen Darstellern liefen so einige im Schlosspark herum. Immer wieder gab es kleine Aufführungen von ihnen. Ich habe z.B. eine Fahnentanz-Aufführung von ihnen gesehen. Die passte wirklich gut in das historische Ambiente.

„Auf einmal stand er da, der kleine Karohosenkönig und fragte leise: Guck guck, is‘ da wer?“  Jaaaaa iiich bin da und auch gleich ganz hin und weg von dieser süßen Skulptur von Toby Wichmann. Leider leider gilt aber auch hier für mich: zu wenig Platz und noch weniger Geld. Dabei hätte ich dieses kleine Kerlchen zu gerne mit genommen. Er war mein absolutes Highlight auf der diesjährigen Gartenflair Messe!!!

Aber auch die so genannten „Fressbuden“ die auf der Gartenflair diesen Namen definitiv NICHT verdienen, haben mich wieder einmal begeistert! Ich meine wie unglaublich stilvoll kann man bitte Kaffee und Törtchen verkaufen?? Da kann sich so manch anderer Anbieter bitte gerne mal ein Vorbild an diesem Wagen der Törtchenfabrik nehmen!

Auch ein richtiges kleines Cafe (oder Restaurant) gab es unter einer Gruppe von Bäumen, mit Aussicht auf das Schloss natürlich. Die dazu gehörigen Speisen konnte man sich dann in zwei Oldtimer Citroens oder an der Grillbude mit schöner Holzvertäfelung abholen.

Und wie es sich für eine Gartenparty gehört, gab es auch eine kleine aber wirklich feine Cocktailbar!

Auch an die kleineren Gäste hatten die Organisatoren gedacht. So konnten sie z.B. auf dem Schlossteich rudern, oder Kürbisse schnitzen.

Sie zu bemalen ist aber definitv auch eine gute Alternative, oder was meint ihr?

Einige schicke aber recht schlanke Hühner hatten sich auch auf die Gartenmesse getraut.

Ebenso wie einige zierliche und bildhübsche Elfenwesen. Letzere habe ich nun auch zum wiederholten Mal im Schlosspark entdeckt, habe mir da aber leider den Anbieter nicht gemerkt.

Und was darf auf einer Gartenmesse nicht fehlen? Pflanzen natürlich. Wie bereits beim letzten Mal, musste unser Balkon wieder dran glauben und eine Pflanze mehr unterbringen. Diesmal ist es ein Apfelbaum geworden. Ein Apfelbaum? Für den Balkon?? Jaaa ein Apfelbaum. Aber ich kann euch und sämtliche Statiker beruhigen. Es ist nur ein kleiner Säulenapfel geworden. Kleiner noch als der auf dem Foto. Warum ich unser Bäumchen nicht abgelichtet habe, weiß ich leider nicht. Aber wer Interesse hat, kann ja einmal nach „Säulenapfel“ googlen und wird sicher schnell fündig.

 

 

Man konnte im Schlosspark sogar seine eigene Baronin zu Knyphausen kaufen.

Oder auch jede Menge Rosengelee.

Und mit diesem Meer aus Astern soll es das auch von der Gartenflair gewesen sein.

Ich hoffe euch hat die kleine Tour durch die Gartenmesse gefallen!

Bis zum nächsten Mal!

Eure Saskia

 

 

04. Oktober. 2017 | Dortmund, HOME, POTTLEBEN | 0 Kommentare

 Ähnliche Artikel

PFLAUMENKUCHEN

PFLAUMENKUCHEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est...

mehr lesen
TAG DES OFFENEN DENKMALS

TAG DES OFFENEN DENKMALS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est...

mehr lesen
DER POLTERABEND – EINE FAST VERGESSENE TRADITION

DER POLTERABEND – EINE FAST VERGESSENE TRADITION

So ziemlich jeder kennt ihn, aber keiner weiß so recht was es mit dem Polterabend auf sich hat. Denn heut zutage ist es eher üblich statt des Polterabends einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied zu feiern. Da wir vor unserer Hochzeit jedoch lieber den...

mehr lesen

 Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: