FLAMMKUCHEN MAL ANDERS

20. September. 2017 | Hauptgerichte, HOME, REZEPTE | 0 Kommentare

Kaum stehen zu Herbstbeginn die Federweißer Flaschen im Kühlregal ist bei uns klar: es muss demnächst wieder Flammkuchen geben. Neben den klassischen Hefeteigen, die man ja auch bereits fertig kaufen kann, machen wir auch gerne mal unseren Flammkuchenteig selbst. Hierzu haben wir ein altes Dukan-Rezept abgewandelt, welches uns nach wie vor auch ohne Diät sehr gut schmeckt. Belegen kann man die Flammkuchen anschließend nach Belieben. Mein Mann nimmt gerne Zwiebeln und Speck auf seinen Flammkuchen. Mein Favorit ist die Variante mit Feigen und Speck. Beide Varianten findet ihr im nachfolgenden Rezept, welches ihr natürlich auch mit dem klassischen Hefeteig backen könnt.

 

Zubereitung: 20 Min.
Backzeit: 8-10 Min.

Zutaten für 4 Flammkuchen / 2-4 Personen:
Grundrezept für den Teig:

4 EL Haferkleie

2 EL Weizenkleie

6 EL Magermilchpulver

2 Eier

2 Eiweiß

Salz, Pfeffer,

Öl für die Pfanne

Belag:
60 g Magerquark

150 g Kräuterfrischkäse

2 EL Cremefine oder saure Sahne

Zutaten nach Wahl zum Belegen:

Speckwürfel

Zwiebel

1-2 Feigen

50g Schafskäse

Kümmel

(Reibekäse)

 

Zubereitung:


Flammkuchenteig:

Bis auf das Öl werden alle Zutaten für den Teig vermischt. Dann verteilt ihr etwas Öl in einer Pfanne und backt dort den Teig wie einen Pfannkuchen leicht an (ca 2 Minuten von jeder Seite). Anschließend legt ihr den fertigen Teig auf ein bis zwei Backbleche und könnt sie dort belegen.

Belag:
Magerquark, Kräuterfrischkäse und Sahne verrühren bis sie eine cremige Masse bilden. Anschließend verteilt ihr diese auf die einzelnen gebackenen Teige auf den Blechen.

Zutaten nach Wahl zum Belegen:
Jetzt könnt ihr die Flammkuchen nach Belieben belegen. Ob mit Speck oder vegetarisch –Flammkuchen schmecken eigentlich immer. In meinem Fall lege ich nun frische Feigenscheiben, Speck und ein bisschen Schafskäse auf den Flammkuchen. Anschließend bestreue ich das ganze noch mit Kümmel. Auf den Bildern habe ich zum Schluss noch Reibekäse drüber gestreut, den würde ich aber doch weg lassen, weil das ganze sonst zu mächtig wird.

Ihr könnt das ganze natürlich auch „nur“ mit Zwiebelscheiben und Speckwürfeln oder komplett anders belegen.

 

Flammkuchen backen:

Anschließend werden die Flammkuchen im vorgeheizten Ofen bei 200°C im Umluftherd für 8-10 Min gebacken.

Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Saskia

 

PFLAUMENKUCHEN

PFLAUMENKUCHEN

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est...

mehr lesen
TAG DES OFFENEN DENKMALS

TAG DES OFFENEN DENKMALS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est...

mehr lesen

WER SCHREIBT DENN HIER?

WER SCHREIBT DENN HIER?

Tagchen! Ich bin Saskia, leidenschaftliche Fotoknipserin, kreativer Geist, Heimatliebende und begeisterte Teilzeitreisende zugleich. Willkommen in meinem Leben!

MEINE NEUESTEN FOTOS:

HIER BIN ICH AUCH UNTERWEGS:

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Instagram

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“

Charlie Chaplin

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Pearl S. Buck

OLDIES BUT GOLDIES:

Folge mir via Bloglovin

Follow
%d Bloggern gefällt das: